Verfasst von am 09. Mai 2017 in Allgemein
Ein klares Profil

Gestalte Deine Karriere erfolgreich und wie es Dir gefällt!

Erster Teil: Wer bist Du?

In meiner Blogreihe „Gestalte Deine Schauspielkarriere  erfolgreich und wie es Dir gefällt!“ erkläre ich Dir die wichtigsten Schritte für authentisches Marketing und wie Du diese realisieren kannst. Du wirst verstehen, dass schauspielerische Glaubwürdigkeit und authentisches Marketing zusammengehören. Die Leidenschaft, die Dich antreibt, Deine Rollen authentisch und berührend zu gestalten, sollte sich in einer adäquaten und zu Dir passenden Karrieregestaltung widerspiegeln, denn nur so wirst Du die Rollen spielen, die zu Dir passen und die Dich erfüllen.

Du verfügst über eine wunderbare Schauspielkunst. Und doch spielst Du nicht die Rollen, die Dir zustehen, solange es Dir nicht gelingt, andere von Dir zu überzeugen, sodass sie Dich erkennen.

Wie Du das schaffen kannst, ohne Dich zu verkaufen und anzubiedern, zeige ich in dieser Blogartikelreihe auf.

Der erste Blogbeitrag geht um Grundsätzliches und warum Du ein klares Profil brauchst, um erkennbar zu sein.

Im nächsten  werde ich darüber schreiben, warum Du eine Vision brauchst, um Deine Ziele zu erreichen und wie Du Dein Image gestaltest.

Im darauf folgende Artikel schreibe ich über die  großen Themen Kommunikation und Netzwerken und wie Du eine zu Dir passende Strategie entwickelst.

Grundsätzliches

Du hast Talent und Leidenschaft. Du brennst für Deinen Beruf. Du investierst in Dich und bildest Dich weiter. Du opferst Dich auf und nimmst Rückschläge in Kauf. Warum?

Du hast einen Traum:

Eine erfüllte und erfolgreiche Schauspielkarriere.

Die Situation ist nüchtern betrachtet für Filmschauspieler*innen keine rosige. Es gibt viel mehr Schauspieler*innen als Rollenangebote. Gute Gagen verdienen ein paar wenige Stars. Die Mehrheit muss nebenbei noch irgendwie anders Geld dazu verdienen. Doch das hält Dich nicht ab. Du bist entschlossen, es zu schaffen. Du willst Deine Karriere so gestalten, dass Du damit nicht nur erfolgreich bist, sondern auch glücklich.

Seit über 15 Jahren arbeite ich als Schauspielcoach und habe mich schon immer gefragt, warum sind manche Schauspielkarrieren erfolgreich und andere nicht? Gibt es dafür eine Erklärung oder gar einen Schlüssel? Ich betrieb über viele Jahre ein Weiterbildungsstudio und bot Filmacting Kurse, Workshops und Rollencoachings an. Dabei sah ich viele faszinierende Talente, die kommerziell aber nicht erfolgreich waren. Das ärgerte mich und stellte mich als Coach in Frage. Warum sollte ich handwerkliche Qualität vermitteln, wenn das nicht direkt zu beruflichem Erfolg führt?

So kam ich dazu, mich mit den Regeln von Marketing zu beschäftigen. Heute unterstütze ich junge Berufseinsteiger und begleite erfahrene Profis dabei, ihre Karrieren langfristig erfolgreich und glücklich zu gestalten. Durch meine jahrelange Erfahrung als Karrierecoach kenne ich die spezifischen Probleme und Bedürfnisse meiner Klienten und habe dafür funktionierende Methoden und Lösungen entwickelt, die ich hier mit Dir teilen möchte.

Die erste Frage:

Warum sollen Millionen von Zuschauern ins Kino gehen, nur um Dich zu sehen?

Die meisten gehen in Bezug auf Vermarktung folgendermaßen vor: sie machen zuerst Fotos, produzieren dann ein Demoband und suchen sich eine Agentur. Dann brauchen sie meist neue Fotos, weil der Agentur die Fotos nicht gefallen. Wenn es mit den Drehtagen nicht recht klappen will, werden neue Fotos gemacht oder das Demoband aufgepeppt. Selbst die, die schon das eine oder andere Bein in der Branche haben, versuchen mit neuen Fotos oder einem neu geschnittenen Band sich immer wieder in Erinnerung zu bringen. Je teurer der Fotograf um so stylischer die Fotos. Hauptsache gut aussehen: ein bisschen cool, verwegen und sexy. Und so entsteht eine Fülle der immer wieder gleichen Hochglanzportraits, aber das Wichtigste bleibt ungeklärt:

  • Was sollen die Fotos erzählen?
  • Wofür stehst Du?
  • Was macht Dich einzigartig?
  • Warum soll man ausgerechnet Dich besetzen?

Diese Fragen solltest Du beantworten, denn sie sind der Schlüssel zu Deinem beruflichen Erfolg und das, was man unternehmerisch Positionierung nennt. Und die Antwort darauf sollte Dich begeistern, genauso wie Dich Dein Beruf begeistert, denn dann weißt Du, warum Millionen Zuschauer wegen Dir ins Kino gehen wollen.

Du bist Chef Deines Weges!

Die meisten Künstler hassen Selbstvermarktung und wollen mit dem Thema nichts zu tun haben. Sie glauben, dass Künstlersein und kommerzieller Erfolg nicht zueinander passen. Sie ekeln sich regelrecht davor, sich mit diesen Themen zu befassen, weil sie denken, dass ihre künstlerische Identität dadurch beschmutzt wird. Sie denken, dass sie das nicht können. Sie glauben, wenn sie eine Agentur haben, dann regelt diese die Vermarktung für sie. Sie geben das Thema ab.

Wenn Du nicht bereit bist, für die Entwicklung Deiner Karriere die vollkommene Verantwortung zu übernehmen, dann brauchst Du gar nicht mehr weiter zu lesen. Lass es einfach laufen wie bisher.

Wenn Du aber bereit bist, Chef Deiner Vermarktung zu sein und dafür die volle Verantwortung zu übernehmen, dann werden Dir die weiteren Impulse dienlich sein. Ja, es kann viele Rückschläge geben und vielleicht stehen Dir Durststrecken bevor, aber das ändert nichts daran: Du, nicht Deine Agentin, Du bist Chefin oder Chef Deines Weges! Das bist Du Dir und Deinen Träumen schuldig.

Die Gestaltung Deiner Karriere ist ein Lebensprojekt.

Sie ist nicht mit der Teilnahme an ein paar Workshops erledigt. Sie begleitet Dich ein ganzes Leben lang, genauso wie Deine künstlerische Weiterentwicklung. Und wenn Du dafür nicht Sorge trägst, wird auch Deine Kunst verkümmern, weil Du sie schlichtweg nicht mehr ausüben kannst. Also stell Dich ehrlich den unangenehmen Fragen:

  • Weißt Du wie Vermarktung geht?
  • Kennst Du Dich darin genauso gut aus, wie in Deiner Kunst?
  • Hast Du Deinen Weg gefunden, der Dir gefällt und Dich weiterführt?
  • Und wenn nicht, warum änderst Du daran nichts?

Wer bist Du?

„Ich bin so vielfältig und ich kann soviel spielen, ich möchte nicht in eine Schublade gesteckt werden.“

Das sind Bedenken, die viele Schauspieler in Bezug auf Positionierung haben. Du vielleicht auch. Deswegen versuchst Du auf Deinen Fotos und auf Deinem Demoband möglichst verschiedene und unterschiedliche Aspekte von Dir zu zeigen. Das hat fatale Folgen, denn man weiß nicht mehr, wer Du bist und dann ergeben sich daraus auch keine Ideen, wofür man Dich besetzen will. Du brauchst einen inneren roten Faden, der sich durch alle Rollen durchzieht, damit man Dich erkennen kann und sich nach jeder Rolle, die Du gespielt hast, Deinen Namen merkt, weil man bestimmte Merkmale mit Dir verbindet. Dann hast Du ein klares Profil.

Nehmen wir zum Beispiel Armin Rohde. Egal, ob er einen Gangsterboss oder einen Familienvater spielt, er ist immer explosive Leidenschaft mit Hang zur Brutalität, gemischt mit einer Verletzlichkeit und einem so entwaffnenden Humor, dass wir ihn einfach lieben müssen.

Wir alle wissen ganz genau, für welche Figuren wir Armin Rohde besetzen würden und wir können sicher sein, dass er uns genau das schenkt, was wir von ihm brauchen. Seine klare Erkennbarkeit schränkt ihn in seiner schauspielerischen Virtuosität nicht ein, im Gegenteil. Sie ermöglicht ihm die Hingabe mit all seinen menschlichen Facetten in jeder Rolle.

Dein Profil erkennst Du, wenn Du verstehst, was die dominante Essenz Deiner Persönlichkeit ist. Das ist die besondere Mischung Deiner markantesten und widersprüchlichsten Eigenschaften. Bei Armin Rohde ist es der sensible und humorvolle Berserker. Das sensible passt eigentlich nicht zum Berserker, doch ohne diese emotionale Tiefe wäre der Berserker ein Klischee. Erst seine Verletzlichkeit gepaart mit seinem Humor gibt seinen Figuren diese unvergleichliche Kraft, die uns berührt.

Ein klares Profil zu haben ist die Voraussetzung dafür, dass Besetzer, Regisseure, Redakteure und die Zuschauer wissen, wer Du bist.

Dein Name löst Bilder, Phantasien und Ideen für Rollen aus, weil Du erkennbar bist.

Im Laufe der Jahre ändert sich Dein Profil, weil Du Dich als Mensch änderst. Daher ist ein Update Deines Profils von Zeit zu Zeit wichtig, um klar erkennbar zu bleiben. Ein tolles Beispiel für eine spannende Karriere ist Margarita Broich. Je älter sie wird, um so lustvoller zeigt sich ihre Grenzen sprengende Verrücktheit, mit der sie Abgründe auslotet.

Ich weiß aus meiner langjährigen Erfahrung, dass es für die meisten nicht so einfach ist genau zu sagen, was die dominanten Eigenschaften der eigenen Persönlichkeit sind. Selbstbild und Fremdbild sind nicht unbedingt deckungsgleich und nur wenige wissen genau, wie sie wirken. Manchmal gefallen uns unsere Eigenschaften auch nicht und wir wollen gerne anders gesehen werden.

Daher habe ich einen Workshop entwickelt, der Dir die Möglichkeit gibt, Dein unverwechselbares Profil zu erkennen.

UNVERWECHSELBAR – Erfolg mit Persönlichkeit

Sichere Dir jetzt Dein Ticket

Wenn Du erst einmal ausloten willst, wo Du stehst, wohin Du willst und inwieweit ich Dich dabei unterstützen kann, weil die Chemie zwischen uns stimmt, dann buche eine kostenfreie Beratungssession.

Jetzt hier buchen

Die eigene Karriere zu gestalten ist ein Lebensprojekt. Du versprichst Dir, dass Du Sorge dafür tragen wirst, Deine Träume und Ziele zu realisieren. Denn nur Du kannst Deinen Schatz heben.

Es ist mir eine Freude und Ehre, Dich dabei zu unterstützen.

Im nächsten Blogartikel schreibe ich über die Kraft der Vision und warum sie ein weiterer wichtiger Baustein Deiner Positionierung ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das E-Book zu Mission Possible kostenlos bei jeder Newsletter-Anmeldung!