Wir wirken alle und ständig, ohne dass wir etwas Besonderes dafür tun, mit und ohne Make Up oder eine bestimmte Klamotte. Wir wirken einfach, weil wir die Person sind, die wir sind, ob uns das gefällt oder nicht. Je früher Du um Deine Wirkung weißt, umso gelassener und liebevoller kannst Du damit umgehen.

Was passiert, wenn Du nicht weißt, wie Du wirkst?

Da gibt es zwei Varianten:

  1. Du möchtest andere überzeugen. Daher liest Du in den Reaktionen Deines Gegenübers, ob du ankommst oder nicht. Du möchtest den anderen beeindrucken, suchst Bestätigung und Anerkennung und versuchst auf verschiedene Art und Weise zu punkten.
  2. Du möchtest auf keinen Fall unangenehm und marktschreierisch wirken. Daher übst Du Dich in Understatement und Bescheidenheit. Du bleibst im Hintergrund, drängst Dich nicht auf, hältst Dich zurück und bleibst unsichtbar.

Beide Haltungen haben dieselbe Ursache: Du weißt nicht wie Du wirkst und was Du ausstrahlst. Man kann auch sagen, dass Du eine Burka trägst. Denn selbst die, die auf laute Art und Weise auf sich aufmerksam machen wollen, können in ihrem wahren authentischen Kern nicht gesehen werden. Sie strahlen nicht, sondern rufen Abwehr hervor.

Was passiert, wenn Du weißt, wie Du wirkst?

  • Du entlastest Deine Mitmenschen. Sie können Dir offen und neugierig begegnen, denn Du bist einfach präsent und andere dürfen Dir begegnen.
  • Du kannst entspannt auf andere zugehen und Dich austauschen, ohne Berechnung und Kalkül.
  • Du kannst Deine Wirkung humorvoll und spielerisch gestalten und so anderen die Scheu vor Dir nehmen.
  • Du bist attraktiv. Denn Menschen, die sich Ihrer Wirkung bewusst sind, strahlen Echtheit aus. Das macht sympathisch und andere möchten Dich kennen lernen.
  • Du bist Dir Deiner bewusst und kennst die Stärken und Fähigkeiten, die andere mit Dir in Verbindung bringen, ohne dass Du etwas dazu tun musst.

Was passiert, wenn Dir Deine Wirkung nicht gefällt?

Vielleicht bist Du von Natur aus schüchtern, extrovertiert, kühl oder machtvoll und denkst, dass das bei anderen nicht gut ankommt. Wenn Du Dich annimmst, so wie Du bist, wenn Du Dich selbst liebst, dann strahlst Du diese Liebe aus. Du bist einfach zauberhaft in Deiner Schüchternheit, Deiner Lautstärke oder Deiner Kühle.

Du zeigst Dich der Welt mit einer Haltung: schaut her, das bin ich und ich bin ein wunderbarer Mensch, Du brauchst keine Angst vor mir zu haben.
Damit verbunden ist auch die Haltung: Hallo, was bist denn Du für ein wunderbares Wesen und wie können wir uns gegenseitig bereichern?

Wenn Du mehr darüber wissen willst, wie Du Deine Wirkung erkennen, fühlen und lieben kannst, dann ist meinem Workshop für Dich interessant.

UNVERWECHSLEBAR – Erfolg mit Persönlichkeit 

hier findest Du weitere Infos und Termine.

Stell Dir vor, wir alle kennen unsere Wirkung und begegnen uns entspannt auf Augenhöhe, um uns gegenseitig zu bereichern. Stell Dir vor, Du zeigst Dich der Welt mit Deinem wunderbaren Potenzial. Was würde sich in Deinem Leben ändern?

Erkenne Deine Wirkung und bring Dich ein. Es lohnt sich.

Zurück zum Blog